Lesung Huxlifuxli

Huxlifuxli, das kleine Gespenst und seine Freunde
Für die Grundschule

Gemeinsam mit der Mainzer Künstlering Stefanie Kolb veranstaltet der Autor Udo Luh sehr erfolgreich Autorenlesungen seiner "Huxlifuxli"-Kinderbücher für die ersten bis vierten Grundschulklassen.

 Folgender Ablauf hat sich in vielen Lesungen der letzten Jahre bewährt:

Im thematisch geschmückten Rahmen erfolgt nach dem gemeinsamen Singen des Huxlifuxli-Grusel-Liedes (mit Gitarrenbegleitung)zunächst eine kurze Einleitung in die Geschichte. Dann Lesung einiger Kapitel, dazwischen kleine Pausen, um den Kindern Gelegenheit zu geben, aktiv teilzunehmen, Fragen zu stellen oder auch eigene Ideen zur Geschichte beizutragen. Einen besonderen Reiz macht dabei die Mitwirkung der Illustratorin aus, die auf einem Flipchart Szenen aus dem Buch zeichnet und die Kinder so live die Entstehung einer Illustration verfolgen können.

AutorenlesungIn einer abschließenden Runde haben die Kinder noch einmal Gelegenheit, Fragen an Autor und Illustratorin zu richten. Hierbei wird auch auf die Entstehung eines Buches von der Idee, über das Schreiben der Geschichte und der Illustration bis zum fertigen Druck eingegangen.

Der Mix aus Vorlesen, Live-Illustration und der Diskussion mit den Kindern hat stets zu sehr anregenden Veranstaltungen geführt und die Kinder haben begeistert mitgemacht.

Bestens auch als Projekt geeignet

Die Geschichten um das Gespenst Huxlifuxli bieten sich besonders auch für den fächerübergreifenden Unterricht an:

  • als Leseübung für den Deutschunterricht
  • zur interaktiven Leseförderung auf dem Internetportal Antolin
  • im Musikunterricht kann das Huxlifuxli-Lied einstudiert werden
  • im Kunstunterricht zur Vertiefung des Themas Illustration. Als Anregung dienen die bei der Lesung erstellten Zeichnungen, die der Schule kostenlos überlassen werden
  • auf der Webseite http://www.huxlifuxli.de/ können die Kinder u.a. Briefe an Huxlifuxli schreiben und erfahren nebenbei auch wissenswertes über Fledermäuse und andere „Schlossbewohner“