Lesung „Die Blackout-Bande"

Die Blackout-Bande – ab der vierten Klasse

Zu seinem neuesten Buch veranstaltet Udo Luh Autorenlesungen mit einem Diskussionsteil über das brandaktuelle Thema Energie und Umwelt.

Eine Geschichte über ein brisantes, hochaktuelles Thema: die unverantwortliche Energieverschwendung unserer Gesellschaft und die immer größer werdende Abhängigkeit vom Strom. Eine Bande von 11-12-jährigen, sich für die Umwelt engagierenden Kindern, erlebt hautnah eine Energie-Katastrophe mit. Die Handlung spielt an regionalen Schauplätzen in Niedern-hausen/Taunus und auf einer nordfriesischen Hallig.

Ablauf der Lesung: Kurze Einleitung in das Thema der Geschichte.
Dazu einige Fakten zur Energie-Gewinnung: Wo kommt der Strom eigentlich her? Welche Alternativen gibt es?Autorenlesung
Anschließend Lesung einiger Kapitel mit Zwischenfragen. Abschließend eine Diskussion über ein Thema, z.B.: „Wie würden wir leben ohne Strom?", „Energieverschwendung – muss das sein?", „Wie lebte man früher?"

Der Diskussionsteil wird nach Rücksprache mit der Lehrkraft individuell gestaltet. Wenn gewünscht, können dabei auch Inhalte aus dem Sachunterricht aufgegriffen werden.

Bestens auch als Projekt geeignet

Die Geschichte und das Thema Energie bieten sich besonders auch für den fächerübergreifenden Unterricht an:

  • als Leseförderung im Deutschunterricht
  • als begleitendes Element für Inhalte aus dem Physikunterricht
  • als vielschichtiges Thema für PoWi/Gesellschaftslehre
  • als Beispiel für Themenrecherche im Internet
  • im Geschichtsunterricht zum Thema „Wie lebte man früher ohne Strom“

Webseite zum Buch: www.blackout-bande.de